Bessere Fotos mit dem iPhone SE | 10 Tipps!

Du willst mit deinem iPhone bessere Fotos schießen?  Dann ließ hier weiter. Mit meinen einfachen 10 Tipps holst du viel mehr aus deinem Smartphone heraus…

Seit einigen Monaten nenne ich ein iPhone SE mein Eigen. Das einzige iPhone mit einem für mich noch halbwegs vernünftigen Preis / Leistungsverhältnis. Nur finde ich die Fotos nicht wirklich so prickelnd. Was kann man tun für bessere Fotos mit dem iPhone SE?

Die wichtigsten Tipps für bessere Fotos mit dem iPhone SE.

Die Hardware

Der Kamera des iPhone SE fehlt der optische Bildstabilisator des iPhone 6s Plus. Daher…

Tipp Nr. 1 – Kamera ruhig halten

Kamera möglichst ruhig halten, soliden Untergrund oder Stativ nutzen (letzteres ist bei schlechten Lichtverhältnissen schon fast Pflicht).

Die Frontkamera liefert nur 1,2 Megapixel. Daher liefert das SE am Deppenzepter möglicherweise noch schlechtere Ergebnisse.

Tipp Nr. 2  – iPhone Headset (+) als Fernauslöser verwenden

Das iPhone Headset kannst du als Fernauslöser verwenden und somit Verwacklungen vermeiden. Drücke einfach auf „+“, um ein Foto zu schiessen.

Fotografie-Grundlagen

Der Bildaufbau ist wichtig. Motive im Vordergrund solltest du nicht zentral setzen, sondern lieber in das rechte oder linke Drittel. Ebenfalls den Horizont bitte nicht in die Bildmitte legen, sondern in das obere oder untere Drittel. Das gibt interessantere Bilder.

Leider blendet die iPhone SE Kamera keine Drittel-Linien wie andere Kameras ein. Wirklich nicht?

Tipp Nr. 3 – Raster verwenden

Wähle „Einstellungen“ > „Kamera“ und „aktiviere Raster“. Richte dein Motiv danach aus.

Beim iPhone SE ist der Autofokus per Standard aktiviert. Falls der gewünschte Teil deines Motives nicht scharf gestellt wird, dann tippe es auf dem Touchscreen an. Mehr Informationen findest du dazu unter dem Stichpunkt „Goldener Schnitt in der Fotografie“, zum Beispiel hier: Der goldene Schnitt. Damit bekommst du ebenfalls bessere Fotos mit dem iPhone SE hin.

Tipp Nr. 4 – Autofokus gegebenenfalls anpassen

Tippe das Element an, dass scharf gestellt werden soll.

Tipp Nr. 5 – HDR

Aktiviere HDR, wenn dein Bild sehr dunkle Bereiche mit wenig Kontrast enthält. Lasse es ansonsten deaktiviert. Achte bei HDR besonders auf eine stabile Unterlage (Tipp Nr. 1)

Bei HDR nimmt das iPhone SE drei Fotos mit verschiedenen Belichtungen auf und setzt diese zu einer Aufnahme zusammen. Dabei werden sehr dunkle Bereiche aufgehellt. Das so entstandene Bild hat dann einen höheren Kontrast wie Nicht-HDR-Aufnahmen.

Tipp Nr. 6 – Live-Foto ausschalten

Kamera App aufrufen > Symbol in der Mitte anklicken

Die Live-Fotos, die statt immer nur einem „Standbild“ ein kleines Video.Clip aufnehmen, sind zwar nett anzusehen, aber verbrauchen unnötig viel Speicherplatz. Ich empfehle dir daher, diese Funktion auszuschalten.

  Anzeige, wenn die Live-Funktion ausgeschaltet ist

  Anzeige, wenn die Live-Funktion eingeschaltet ist

Tipp Nr. 7 – Helligkeit festlegen

Tippe auf das Display, bis das Sonnensymbol erscheint und fahre mit dem Finger nach oben oder unten.

Lange wusste ich nicht, dass man die Helligkeit schon beim Aufnehmen beeinflussen kann. Einfach auf den Bildschirm tippen, bis das Symbol der Sonne erscheint. Jetzt kannst du mit dem Finger auf dem Bildschirm nach oben fahren, um die Helligkeit erhöhen oder nach unten, um die Helligkeit zu verringern.

Tipp Nr. 8 – Serienaufnahme

Halte den Finger auf dem Auslöser gedrückt, um eine Serienaufnahme zu starten.

Auch das kannte ich lange nicht. Hält man den Finger auf der Auslösetaste gedrückt, wird eine Serie an Aufnahmen gestartet.

Die Serienaufnahme findest du anschliessend in der Kamera App an gewohnter Stelle. Um aber an die Bilder der Serie zu kommen, wählst du auf „Auswählen…“

Tipp Nr. 9 – Hochformat sparsam verwenden

Immer wieder sehe ich Personen, die alle Fotos im Hochformat schiessen oder gar filmen. Doch Hochformat passt gar nicht so oft. Häufiger ist das Querformat viel gefälliger, speziell beim Filmen.

Meist liegt das falsche Format daran, dass wir unser Handy normalerweise im Hochformat in der Hand halten. Doch denke beim Filmen oder fotografieren bitte um. Ausser das Motiv, zum Beispiel ein hoher Baum, lässt dir keine andere Wahl.

Viel Spass und Freude an deinen besseren Fotos mit dem iPhone SE.

Tipp Nr. 10 – Autofokus Sperre

Ändert sich irgend etwas an deinem Motiv, zum Beispiel weil jemand vor die Linse läuft, passt dein iPhone die Einstellungen an. Du kannst das aber sperren. Bleibe so lange auf der Stelle, auf der der Fokus sitzen soll, bis „AE/AF-Sperre“ eingeblendet wird.

Addon-Tipp – Fotografiere in RAW

Noch mehr holst du aus deinem iPhone raus, indem du die Bilder in RAW fotografierst. Wie das geht, findest du hier: So fotografierst du mit deinem iPhone / iPad im RAW-Format.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.