Fotografieren im Nebel – was es so besonders macht!

Kategorie:

Zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2024 von Lars

Fotografieren im Nebel: Neulich war ich mal wieder im Nebel fotografieren und in diesem Video findest du die wichtigsten Eindrücke:

  • Formen und Farben verschwinden, was den Bildern einen einzigartigen Eindruck verleiht.
  • Nebel ist meist frühmorgens vorhanden.
  • Im Video verwendete Ausrüstung: Sony APS-C Kamera mit Festbrennweite; Einstellungen: Blende 8-9, ISO auf Auto.
  • AF-S einstellen, nicht AF-C: Das vermeidet Fokussierungsprobleme aufgrund der geringen Kontraste im Nebel.
  • Schutz des Objektivs vor Feuchtigkeit durch regelmäßiges Aufsetzen der Abdeckung.
  • Brillenträger haben es meist schwer wegen beschlagene Brillengläser, was die Beurteilung von Schärfe und Bildausschnitt erschwert.
  • Darauf achten, dass auch die Objektive nicht beschlagen.

Bildbearbeitung

  • Schwarz-Weiss-Entwicklung kann besonders interessant sein.
  • Nicht übertreiben beim Schärfen.
  • RAW-Bilder in voller JPEG-Qualität exportieren, um Artefakte in grossen Flächen zu vermeiden.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Über den Autor

sony alpha 6100

Fotografie YouTube-Kanal


Sony Bestseller

Bestseller Nr. 1
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose...
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose…
Keinen Moment Verpassen: Bis zu 11 Bilder/s mit Autofokus
869,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 2

Werbung Seitenleiste

Beliebte Kategorien


Wichtige Artikel


* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank dafür, du unterstützt damit die Arbeit an dieser Website.