Lightroom Performance [Solved]

Noch immer arbeite ich mit der letzten Lightroom-Kauf-Version, der Version 6. Nachdem ich lange Zeit unter Mac damit gearbeitet habe, steige ich nun wieder auf Windows um.

Was? Windows? Lightroom läuft doch viel schlechter unter Windows? Heisst es zumindest überall. Allerdings habe ich mir ein Windows-Notebook mit ordentlich Dampf gekauft und in sofern traue ich mich nun diesen Umstieg. Wenn man ein paar Dinge beachtet, läuft Lightroom auch unter Windows ordentlich. Und diese Dinge schauen wir uns in diesem Artikel an. 

Bestseller Nr. 1
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz...
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz...
Einfaches Teilen: Erstelle sagenhafte Bilder und teile sie nach Belieben mit...
129,87 EUR

Lightroom Einstellungen für mehr Performance

Cache erhöhen

Klicke auf „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ und gehe in den Reiter „Dateiverwaltung“. Bei „Camera Raw Cache-Einstellungen“ setzt du die maximale Grösse des Caches auf 25 GB.

Smart-Vorschauen erstellen beim Importieren

Beim Importieren  „Smart-Vorschauen erstellen“ aktivieren

Smart-Vorschauen sind viel kleiner als die Originalfotos, was bedeutet, damit geht das Entwickeln der Fotos schneller.

Smart-Vorschauen lassen sich auch nachträglich erstellen über „Bibliothek“ > „Vorschauen“ > „Smart-Vorschauen erstellen“.

Um auch vom Geschwindigkeitsvorteil zu profitieren, muss noch unter „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ im Reiter „Leistung“ der Haken  bei „Entwickeln“ mit der Bezeichnung „Für Bildbearbeitung anstelle der Originale Smart-Vorschaue verwenden“ gesetzt werden.

1:1 Vorschauen erstellen

Beim Importieren lohnt es sich die 1:1 Vorschauen zu erstellen, damit vieles schneller geht. Diese kann man beim Importieren schon auswählen oder nachträglich über „Bibliothek“ > „Vorschauen“ > „1:1-Vorschauen erstellen“.

Adressensuche und Gesichtserkennung angehalten

Achte darauf, dass Adressen und Gesichtssuche angehalten ist. Es findet sich beim Dropdown unter deinem Namen.

lightroom-performance-01

Katalog optimieren

Optimiere regelmässig den Katalog. Von „Hand“ kannst du das via „Datei“ > „Katalog optimieren“ anstossen.

Histogramm minimieren

Minimiere das Histogramm, wenn du es nicht benötigst. Das kann zum Beispiel bei schnellem Durchklicken durch Bilder Geschwindigkeitsvorteile bringen.

Prozess mit höherer Priorität starten

Über eine CMD-Datei kannst du Lightroom und auch andere Windows-Programme mit einer höheren Priorität starten. Du solltest ausserdem möglichst keine anderen Programme im Hintergrund laufen lassen.

Die cmd-Datei kann zum Beispiel so aussehen:

start /high "crome" "C:\Program Files\Adobe\Adobe Lightroom\lightroom.exe"

Grafikprozessor abschalten?

Bei der Recherche zu dem Artikel bin ich immer mal wieder auf den Punkt „Grafikprozessor abschalten“ gekommen. Ich konnte bei mir den Nutzen nicht nachvollziehen. Aber vielleicht bringt es in deiner Umgebung ja was.

Die Unterstützung für den Grafikprozessor konfigurierst du über „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > Reiter „Leistung“ mit der Option „Grafikprozessor verwenden“.

Fix für Datei importieren-Dialog in Lightroom dauert ewig

Ich war ehrlich gesagt entsetzt, als ich beim Öffnen von Lightroom mehrere Minuten warten musste, bevor ich anfangen konnte, die Dateien zu importieren.

Schuld waren die RAW-Dateien einer Sony A7III. Diese Dateien, jede ca. 50 MB gross, bringen schon den Windows-Explorer an seine Grenzen. Der Aufbau dauert ewig. Nachdem ich diese Dateien von der lokalen Platte wegverschoben hatte, öffnete sich der Datei imporieren-Dialog wieder in einer akzeptablen Zeit.

Links

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.