Motivation für Sport finden

Motivation für Sport und gesunde Ernährung finden

Es klappt nicht immer so mit der Motivation für Sport und gesunde Ernährung, wie ich mir das vorstelle. In den Kurzferien greife ich zu der Cola und mit dem Sport hapert es gerade auch. Warum eigentlich? Auf den Zucker meldet sich immer gleich mein Magen und/oder Darm. Mein Rücken beschwert sich lautstark über die fehlende Bewegung.

Es scheint mir manchmal, als ob ich Ursache und Wirkung ignoriere. Fast so wie beim Rauchen. Die negative Wirkung kennt auch jeder Raucher und greift trotzdem weiter zur Kippe.

Wie kann man die Kette durchbrechen? Ganz „einfach“: Willenskraft wie ein budhistischer Mönch haben. Der hat aber wahrscheinlich auch nicht Cola um die Ecke und den ganzen Tag lang genügend Zeit für Bewegung.

Was kann man tun gegen den inneren Schweinehund?

Ausreden nicht gelten lassen!

Es ist schon zu spät für Sport!

Wirklich? Wer redet den von einer ganzen Stunde. Kurz die Turnschuhe anziehen, Stirnlampe auf und nochmal um den Block rennen, sollte eigentlich drin sein. Und zumindest bei mir sind dann oft schon die Rückenschmerzen weg. Und wenn es wirklich zu knapp wird? Zeit für das 5 Minuten Training per Smartphone-App bleibt garantiert noch.

Es ist zu früh für Sport!

Echt jetzt, ne, oder?

Ich habe keine Motivation für das Fitness-Studio

Fitness-Studios nerven mich wirklich. Aber alternativ kann man Sport draussen, oder zu Hause machen. Ein Fitness-Band reicht für den Start vollkommen aus. Man kann z.B. ein Thera-Bandum einen Kochlöffel wickeln und in die Tür klemmen. Teure Geräte musst Du wirklich nicht anschaffen.


 

Ich habe keine Zeit

Gut, das dachte ich auch lange. Es ist aber so, dass niemand 8 Stunden schlafen kann, vielleicht noch 2 Stunden essen und die übrigen 14 Stunden hoch konzentriert arbeiten. Ausgleich ist nötig und mindestens ein Teil davon sollte in Form von Bewegung erfolgen.

Ich weiss nicht, was ich trainieren soll

Dann gehe doch für den Anfang einfach mal mehr, wie bisher. Ich habe mir einen Schrittzähler gekauft und mit 8500 Schritten angefangen. Jetzt bin ich bei 10000 täglich. Die virtuellen Abzeichen der fitbit machen wirklich Spass und motivieren mich.


Weitere Anregungen gibt es durch Apps oder Youtube-Videos. Achte aber darauf, die Übungen richtig nachzumachen, da es sonst zu Schädigungen kommen kann. Nimm im Zweifelsfall lieber mal eine Stunde bei einem Physiotheraupeuten und lass Dir die Übungen zeigen, die Du machen willst.

Es ist Wochenende, ich schaue jetzt lieber einen Film

Mach wenigstens 5 Minuten etwas Sport und belohne dich dann mit dem Film.

Ich will heute abend ausgehen

Lass doch das Auto stehen und laufe einfach zügig in die Stadt.

Generell

Sete Dir realistische, erreichbare Ziele

Wichtig ist, dass Du nicht mit zuviel anfängst und Dich langsam steigerst. Heute war ich z.B. knapp 70 Minuten Rad fahren. Auf meine 10000 Schritte bin ich aber nicht gekommen. Aber was soll es? Die Bewegung hatte ich ja.

Mit wenig anfangen und langsam steigern

Wenn Du noch nicht mal einen Klimmzug schaffst, dann nimm Dir nicht als erstes Ziel 10 Klimmzüge vor, sondern z. B. 10 Liegestützen und einen Klimmzug.

Ziele visualisieren

Ich möchte fit und schlank sein. Den Schwabbelbauch, der zum Glück schon Geschichte ist, werde ich nicht mehr haben. Wenn ich mal wieder in einem Tief stecke, dann stelle ich mir vor, wie ich früher mit dem Bauch aussah und dagegen jetzt aussehe. Wie oft hatte ich damals Rückenschmerzen und wie oft jetzt?

Was sind Deine Ziele, was möchtest Du erreichen? Stell es Dir bildlich vor.

Motivation für Sport und gesunder Ernährung

Reicht das nicht aus, dann versuche mal, Dir Deinen Schweinehund bildlich vorzustellen. Wie ist er, magst Du ihn? Willst Du so sein wie er? Oder doch lieber anders?

Dokumentiere Deine Fortschritte

Hierbei hat mir die Fitbit geholfen. Im Portal kann ich immer verfolgen, was ich gemacht habe und sehe so, ob ich mein Bewegungsziel bereits erreicht habe.

Musik

Probiere, ob es Dir mit Deiner Lieblingsmusik leichter fällt, Dich zu bewegen. Bei mir geht z.B. Joggen ohne Musik gar nicht.

Gesellschaft

Falls möglich, verabrede Dich mit anderen zum Sport. So kannst Du Dich nicht so leicht rausreden, wenn Du mal keine Lust hast. Geht das nicht, kannst Du mit Apps Dich auch mit anderen über das Internet vergleichen und so die gegenseitige Motivation fördern.

Welche Tipps hast Du? Ich schnapp mir jetzt mal noch für 10 Minuten mein Theraband, bevor isch mich ins Bett lege.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.