[Übersicht] Objektive für Sony alpha 6000


Seit einiger Zeit besitze ich die Systemkamera Sony alpha 6000. Ich bin sehr zufrieden damit, denn sie ist kleiner wie eine Spiegelreflex und fotografiert auf dem gleichen Niveau. Systemkameras können wie Spiegelreflexkameras mit unterschiedlichen Objektiven ausgestattet werden, was diese sehr flexibel macht. Nur, was braucht man und was nicht? In diesem Artikel erfährst du die wichtigsten Fakten und bekommst eine Übersicht. Es ist kein Testbericht. Ich beschränke mich auch auf Objektive, die ich entweder selber besitze, schon einmal ausprobiert habe, oder die mich stark interessieren.

Die Übersicht der Objektive gilt auch für die neueren Modelle Sony alpha 6300 und Sony alpha 6500.

Inhaltsverzeichnis

Objektivkauf Kriterium 1: Welcher Art von Fotograf bist du?

Es kann sein, dass vieles, was in diesem Objektiv Guide steht, für dich nicht gilt, weil du anders wie ich fotografierst. Damit du das besser einschätzen kannst, erzähle ich dir, was für eine Art von Fotograf ich bin:

Fotografieren ist für mich eins von mehreren Hobbys. Ich gehe selten nur zum fotografieren, sondern habe zum Beispiel die Kamera beim Wandern dabei. Oft fotografiere ich Landschaft. Seltener Menschen, noch seltener Portraits. Makros mache ich so gut wie nie. Ich habe daher gar kein Makroobjektiv und versuche mir mit einem Zoom-Objektiv mit entsprechend Abstand zu helfen.

Ich kann und will nicht mein ganzes übriges Geld in Objektive reinbuttern. Gleichwohl ist mir bewusst, dass Qualität kostet, daher achte ich auf Objektive mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

Da ich die Kamera einfach oft dabei habe, wünsche ich mir Objektive mit vernünftiger Grösse und Gewicht. Ich reise gerne mit leichtem Gepäck und muss daher meist mit ein oder zwei Objektiven auskommen.

Objektivkauf Kriterium 2: Was fotografierst du?

Was du fotografierst, ist so ziemlich das wichtigste Kriterium beim Kauf von Objektiven.  In Frage kommt z.B.:

  • Landschaft
  • Nacht
  • Räume
  • Personen
  • Portrait
  • Tiere
  • Sport
  • Makro

Objektivkauf Kriterium 3: Wieviel Geld hast du für das Objektiv übrig?

Wenn dein Budget nur einen Hunderter her gibt, dann fallen bestimmte Objektive schon einmal von vornherein weg. Kompromisse sind nötig. Lohnenswert ist in diesem Zusammenhang in jedem Fall ein Blick auf den Gebrauchtmarkt.

Objektivkauf Kriterium 4: Wie viel Platz hast du für das Objektiv?

Ist dir die Grösse egal, oder hast du Maximalwerte?

Objektivkauf Kriterium 5: Gewicht?

Ist dir das Gewicht egal, oder hast du Maximalwerte?

Basics: Die Blende

Falls du frisch angefangen hast zu fotografieren, dann weisst du möglicherweise noch nicht über den Begriff Blende Bescheid. Einfach erklärt ist es die Öffnung des Objektivs. Je mehr die Öffnung offen ist, umso mehr Licht fällt in das Objektiv. Um den Anfänger zu verwirren (nein nicht wirklich), bedeutet ein kleiner Zahlenwert eine offene Blende und ein grosser eine geschlossene.

Warum fotografiert man dann nicht einfach immer mit offener Blende?

Bei offener Blende werden nur Bereiche in einem kurzen Bereich scharf. Das ist z.B. bei einem Portrait gewünscht. Dort wird meist sehr offenblendig fotografiert und dabei auf die Augen scharf gestellt. Der Hintergrund ist dann bereits sehr unscharf und dadurch ist die Person freigestellt. Man nennt das Bokeh.

Bei einer Landschaftsaufnahme ist das aber nicht gewünscht. Dabei sollen nicht nur die Bäume im Vordergrund, sondern auch die Berge noch scharf sein. Das erreicht man mit einer geschlossenen Blende. Falls du Einsteiger bist, versuche es bei Landschaften mit Blende acht oder neun.

Teure Objektive haben meist eine Blende, die sich weit öffnen lässt. Billigere nicht. Häufig hat man die besten Bildergebnisse nicht bei extrem geöffneter oder geschlossener Blende, sondern in einem kleineren Bereich. Ein Objektiv, was theoretisch eine Blendenbereich von 1.2 bis 20 hat, ist unter Umständen nur sinnvoll zwischen Blende 2.4 und 11 nutzbar. Hier einfach probieren.

Angabe der Blende bei Objektiven

Auf den Objektiven ist die Blende angegeben. Hier liegt z.B. gerade die Sonne mit dem Kit-Objektiv. Darauf steht E 3.5-5.6/PZ 16-50 Das bedeutet:

  • Bei der kleinsten Brennweite von 16 mm ist die kleinste einstellbare Blende 3.5
  • Bei der grössten Brennweite von 50 mm ist die kleinste einstellbare Blende 5.6

Daneben liegt ein Zoom-Objektiv mit der Bezeichnung FE 4/70-200. Das bedeutet, dass über den gesamten Zoom-Bereich die kleinste einstellbare Blende 4 ist.

Welches Objektiv ist nun besser? Das mit der kleineren Blende? Nein. Auch wenn die Blende als erster Beurteilungsfaktor für die Objektivqualität herhalten kann, ist das Lesen von Test und Rezensionen wichtig.

RAW-Format

Einsteiger fotografieren im JPG-Format. Hast du aber gewusst, dass dabei die Kamerasoftware schon Änderungen an dem, was der Bildchip eigentlich aufgenommen hat, vorgenommen hat? Du kannst die Sony alpha auch so einstellen, dass sie zusätzlich ein RAW-Bild aufimmt. Es ist grösser als das JPG. Hat aber auch viel mehr Bildinformationen. Mit einer geeigneten Software, wie z.B. Adobe Lightroom, kannst du aus dem RAW-Format die Bilddaten nach deinem Wunsch entwickeln und am Ende ein JPG daraus exportieren.

Basics: Die Brennweite

Die Brennweite legt den Bildausschnitt beziehungsweise den Bildwinkel, der auf dem Kamerasensor abgebildet wird.

Bei einer kurzen Bildweite bekommst du mehr auf dein Bild und bei einer langen weniger. Dafür bis du näher am Objekt dran. Zoom-Objektive haben eine höhere Brennweite.

Objektivarten

Man kann Objektive noch viel weiter unterteilen, doch ich finde vor allem wichtig zu wissen, dass es Objektive gibt, die mit verschiedenen Brennweiten arbeiten und solche, die nur eine feste Fix-Brennweite haben.

Letztere sind einfacher herzustellen und bieten oft viel Qualität für wenig Geld. Allerdings nur bei einer fixen Brennweite. Denke daran, dass Du den Bildausschnitt aber auch nachträglich am Computer anpassen kannst.

Objektivübersicht für die Sony alpha 6000 Serie

Hier kommt sie endlich, die ultimative Objektivübersicht. Sony verwendet bei der alpha 6000-Serie den sogenannten E-Mount Anschluss. Achte darauf bei deiner Auswahl. Wie beschrieben, ist diese Übersicht nicht umfassend, ich stelle dir hier die meiner Meinung nach interessanten Objektive vor.

Samyang 8mm F2.8 II Objektiv


Das Samyang 8 mm ist ein extremer Weitwinkel mit der Festbrennweite von 8mm. Ich besitze es nicht selber, habe es aber beim Fotografieren im Hotel Waldlust  bei Freundenstadt ausprobieren können.

Samyang 8mm F2.8 II Objektiv – Verzerrung

Es nimmt einen extremen Winkel auf, entsprechend verzerrt ist das Bild dann auch. Am einfachsten entzerrst du so etwas mit der Software Adobe Lightroom (siehe Abschnitt RAW-Format). Dort ist das Profil des Objektives hinterlegt und so kannst du mit wenigen Klicks das Bild entzerren.

Ds Objektiv ist ganz klar ein Riesen-Vorteil, wenn du in einem Zimmer möglichst viel aufnehmen willst. Dort kannst Du nicht beliebig nach hinten gehen um genügend Abstand zu deinem Objektiv zu erhalten. Bei Landschaften finde ich den Vorteil eigentlich nicht so toll, denn dort könntest du zwei Bilder nebeneinander schiessen und mit einer Panorama-Software zusammen setzen.
Ein weiterer Nachteil: Das Samyang 8 mm Objektiv hat keinen Autofokus. Dieser muss bei den Sony-Objektiven im Objektiv eingebaut sein. Das ist hier nicht der Fall. Das klingt aber schlimmer, als es ist, zumindest, wenn Du mit einer kleinen Blende fotografierst. Das Objektiv hat ein Einstellrad für die Entfernung und über das kannst du schon einmal die Voreinstellung vornehmen und den Rest erledigst du mit dem Fokus-Peaking der Sony-Kamera.

Gewicht: 200g (Angabe)

Samyang 8mm F2.8 II jetzt bei Amazon kaufen!

Samyang 12mm F2.0 Objektiv


Wie das 8mm ist das 12 mm ein Weitwinkel-Objektiv mit einer Festbrennweite. Das habe ich mir selber zugelegt und eigentlich darf es wirklich bei keinem Landschaftssfotograf fehlen. Es eignet sich hervorragend für Landschaften. Dabei stört zumindest mich nicht, dass es wieder keinen Autofokus hat. Du stellst bei Landschaftsfotografie die Entfernung auf kurz vor unendlich und Blende 8 oder 9 und praktisch alles ist scharf.

Im Gegensatz zum 8mm sind hier die Bilder nicht ganz so schlimm verzerrt, so dass man sie mit Abstrichen auch „Out of the camera“ verwenden könnte.

Wenn ich überwiegend Landschaft fotografieren will, nehme ich die alpha 6000 mit diesem Objektiv mit und für Schnappschüsse einfach noch die kleine RX 100 V.

Mehr Informationen zu diesem Objektiv findest du in meinem Artikel Samyang 12mm F2.0 Objektiv – erster Test.

Diese Bild habe ich übrigens auch mit dem Samyang „geschossen“:

Das Zelt im Vordergrund ist leider etwas unscharf. Das liegt daran, dass es deutlich dunkler war, wie es auf dem Foto wirkt und ich keine Möglichkeit dabei hatte, genau auf das Zelt scharf zu stellen. Trotzdem ist es sehr Stimmungsvoll geworden. Das Samyang ist also auch gut für Nachtfotografie geeignet.

Gewicht: 287g nachgewogen mit Sonnenblende und Objektivdeckel

Samyang 12mm F2.0 jetzt bei Amazon kaufen!

Samyan AF 14mm F2.8 Autofokus-Objektiv für Anschluss Sony E-Mount schwarz

Inzwischen gibt es von Samyang auch Autofokus Objektive, die ebenfalls sehr gut sein sollen. Selber ausprobiert habe ich es bisher leider noch nicht können. Aber nachdem mich das 12 mm so überzeugt hat, über dieses Objektiv einen gewissen „Reiz“ aus.

Gewicht: 662g Angabe

Samyang AF 14mm F2.8 Autofokus-Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

Sigma 19mm f2.8 DN Objektiv (Filtergewinde 46mm) für Sony E-Mount Objektivbajonett schwarz

Das Sigma geht noch halbwegs als Weitwinkel durch. Die Qualität ist ordentlich bis sehr gut, jedoch kommt es bei mir kaum noch zum Einsatz, da ich eher mit dem Samyang unterwegs bin und bei Bedarf eine Ausschnittsvergrösserung mache.

Das Objektiv hat einen Autofocus, aber keinen Bildstabilisator verbaut, was bei der Brennweite aber auch verschmerzbar ist.

Gewicht: 175 g nachgewogen mit Sonnenblende und Objektivdeckel

Sigma 19mm f2.8 DN Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

Sigma 30mm f2.8 DN Objektiv (Filtergewinde 46mm) für Sony E-Mount Objektivbajonett schwarz


Ein Objektiv mit um die 35 mm Brennweite steht noch auf meiner Wunschliste. Das könnte man notfalls als einziges Objektiv mitnehmen, zumindest wenn man in der Stadt Streetfotografie oder Architekturfotografie macht. Die Einschränkung zwingt einem zu einem schärferen Blick fürs Motiv. Notfalls lassen sich Bilder auch mit einer Software zu einem grösseren Ausschnitt zusammen setzen.

Wie die anderen Sigma hat es keinen Bildstabi, was es für mich bei dieser Brennweite zur zweiten Wahl macht.

Gewicht: 454 Gramm Angabe

Sigma 30mm f2.8 DN Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL35F18 E-Objektiv E 35 mm f/1.8 OSS


Das wird wahrscheinlich mein neues und vorerst letztes Objektiv werden. Es ist deutlich teurer wie das Sigma, hat aber auch einen Bildstabilisator und wiegt deutlich weniger.

Bei der Brennweite will man möglicherweise auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen Bilder schiessen. Genau dann wird man den Stabi vermissen. Falls die Gewichtsangabe stimmt, ist das ein zusätzlicher Pluspunkt.

Gewicht: 155 Gramm Angabe

Sony SEL35F18 E-Objektiv E 35 mm f/1.8 OSS jetzt bei Amazon kaufen!

Sigma 60mm f2.8 DN Objektiv (Filtergewinde 46mm) für Sony-E Objektivbajonett schwarz

Dieses Objektiv eignet sich gut für Portrait-Aufnahmen. Ich selbst komme selten dazu – leider stehen die hübschen Models bei mir nicht Schlange. Aber wenn doch, greife ich doch eher zu dem 70-200mm F4, da ich durch den variablen Zoom flexibler bin. Hätte ich das Zoom-Objektiv nicht, würde ich in jedem Fall das Sigma kaufen, auch wenn es keinen Bildstabilisator hat. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann das aber unter Umständen „weh“ tun.

Es kann auch eine gute Idee sein, einmal nur mit einer solchen Brennweite loszuziehen. Man hat einen anderen Ausschnitt und muss notgedrungen andere Bildkompositionen nehmen, als mit einem Zoom-Objektiv oder Weitwinkel. Oft kommen so spannende Ergebnisse heraus.

Mehr zu diesem Objektiv findest du in meinem Artikel Objektiv Sigma 60mm f2.8 DN Testbericht.

Gewicht: 209 g nachgewogen mit Sonnenblende und Objektivdeckel

Sigma 60mm f2.8 DN Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL1018, Super-Weitwinkel-Zoom-Objektiv (10-18 mm, F4 OSS, E-Mount APS-C)


Auch dieses Objektiv habe ich leider (noch) nicht, aber es würde schon sehr wahrscheinlich eine Lücke zwischen dem 8 mm und dem 12 mm Samyang schliessen, auch wenn es nicht ganz die 8 mm andeckt. Für eine Tour mit Lost Places und Landschaft sicher ideal.

Einige Benutzer bemängeln allerdings, dass bei fotografieren mit offener Blende die Schärfe am Rand nicht gut ist. Aufgrund der Brennweite dürfte man aber bei den meisten Motiven die Blende eher zu machen. Es könnte also sein, dass es noch in meine Sammlung aufgenommen wird.

Gewicht: 227 g

Sony SEL1018 jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SELP1650, Standard-Zoom-Objektiv (16-50 mm, F3,5–5,6 OSS, E-Mount APS-C) – das Kit-Objektiv

Wenn du wie ich eine kleine Kamera haben willst, dann kauf die Kamera mit diesem Objektiv. Es ist das sogenannte Kit-Objektiv. Kit deshalb, weil die Kamera meist im Kit mit diesem Objektiv daherkommt.
Das Objektiv ist zwar sehr durchwachsen in der Qualität, wie du den Amazon-Bewertungen entnehmen kannst, allerdings ist es ideal, wenn du wenig Platz hast. Bei guten Lichtverhältnissen erhälst du eine Bildqualität, die immer noch deutlich über Smartphone liegt. Ich setze es nur an der 6000 ein. Glaubt man einigen Rezensionen, ist das Ergebnisse an der 6300 noch schlechter. Einzeln lohnt sich der Kauf sicher nicht, aber im Kit kostet es kaum mehr als nur die Kamera einzeln. Von daher bin ich zufrieden damit. Mir hat es gute Dienste auf dem Jakobsweg geleistet.

Mit seiner Brennweite deckt es Landschaftsfotografie und kurzen Zoom-Bereich gerade so ab.

Ich verwende es übrigens mit einer Sonnenblende (eigentlich einen Adapterring). Neben dem Blendschutz hat das den Vorteil, dass bei Regen die Linse nicht sofort nass wird und ein Standard-Filter bzw. Objektivdeckel von 62 mm drauf passt. Natürlich wird die Kamera dann auch etwas grösser.

Sony Kitobjektiv mit zusätzlicher Blende

Gewicht: 130g nachgewogen mit Sonnenblende und Objektivdeckel

Sony SELP1650 jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL-18135 Zoom Objektiv (18-135 mm, F3.5-5.6, OSS, APS-C, geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) schwarz


Das etwas neuere „immer-Draufhab“ Objektiv. PhotohausTV hat in einem Video das Kit-Objektiv 16-50 mit dem SEL18135 verglichen. Macht für mich einen guten Eindruck, allerdings scheint es im Weitwinkelbereich zu patzen. Nicht ganz klar ist, ob die Kunden, die das beobachten, das Kameraupdate gemacht haben, was unbedingt anzuraten ist.

SEL-18135 jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL18200LE, Zoom-Objektiv (18-200 mm, F3,5 – 6,3 OSS, E-Mount APS-C) schwarz

Dieses Objektiv wird oft als Reisezoom bezeichnet. Mit seiner Brennweite deckt es praktisch alle Einsatzzwecke ab. Es ist auch noch einigermassen klein und die Kamera bleibt noch halbwegs kompakt. Ich habe es mir als erstes zusätzliches Objektiv gekauft. Es ist ok, jedoch sind  auch für mich bei voller Brennweite Schärfeeinbussen feststellbar. Ich habe es daher nur noch selten im Einsatz.

Gewicht: 508g nachgewogen mit Sonnenblende, Objektivdeckel und Filter zum Schutz

Sony SEL18200LE, Zoom-Objektiv (18-200 mm, F3,5 – 6,3) jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL-P18105G G Powerzoom-Objektiv (18-105 mm, F4, OSS, APS-C, geeignet für A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) schwarz

Dieses Objektiv nenne ich selber nicht mein Eigen. Von den Daten her ein „Immer drauf hab“-Objektiv. Mit 481g aber nicht gerade ein Leichtgewicht. Bei einer Aber auch mit einer durchgängigen Blende von 4 müssen aber auch entsprechende Linsen verbaut sein. Bei diesem Objektiv teilen sich die Meinungen etwas. Einige finden die Bildqualität für einen Preis von um die 500 Euro zu hoch, andere sind begeistert.

Bei mir kommt es aufgrund des Gewichtes erstmal nicht in die engere Wahl.

Sony SEL-P18105G G jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL-55210 Tele-Zoom-Objektiv (55-210 mm, F4.5–6.3, OSS, APS-C, geeignet für A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) schwarz


Auch dieses Objektiv nenne ich nicht mein Eigen. 55mm bis 210. Da braucht es auf jeden Fall immer noch ein Weitwinkel dazu. Das Objektiv ist zwar günstig, aber hier scheint mir der Einsatzzweck unklar. Da ich bereits das 18200 habe, sehe ich wenig Sinn, dieses Objektiv anzuschaffen.

Gewicht: 345 laut Hersteller.

Sony SEL-55210 jetzt bei Amazon kaufen!

Tamron 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC Nex Objektiv

Diese Objektiv ist anscheinend baugleich mit dem Sony SEL18200 und wird oft etwas günstiger angeboten.

Gewicht: 458 g

Tamron 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC Nex Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL70200G – 70-200mm F4. G OSS E Mount Lens


Ich habe das Objektiv extra für einen Tierfotografieworkshop gekauft. die Ergebnisse finde ich super. Aufgrund seines Gewichtes und seiner Grösse nutze ich es aber viel seltener, als geplant. Von daher bin ich nicht sicher, ob ich es nochmal kaufen würde. Da ich es aber trotzdem gelegentlich im Einsatz habe, wird es sicher nicht weiterverkauft. Es eignet sich neben Tierfotografie auch für Sport und Portrait-Aufnamen. Bei den Portraits geht man gegenfalls einfach etwas weiter weg vom Model.

Auch ein Makro kann es notfalls ersetzen:

Geschossen mit SEL70200G – 70-200mm F4 an alpha 6000

Gewicht: 1063g  nachgewogen mit Sonnenblende, Objektivdeckel und Filter zum Schutz

Sony SEL70200G – 70-200mm F4. G OSS E Mount Lens jetzt bei Amazon kaufen!

Sony SEL-70200GM FE 70-200 mm F2.8 GM OSS Objektiv (Telezoomobjektiv High-End Premiumklasse mit durchgängiger Lichtstärke)


Diese Objektiv ist quasi der grosse Bruder des Objektives mit durchgehender Blende von 4. Es soll noch einmal mehr Qualität liefern. Ich muss aber kein Geld mit meinen Fotografien verdienen und für Hobby ist es mir zu teuer. Aufgrund Gewicht und Grösse würde ich es ausserdem entsprechend selten einsetzen. Trotzdem natürlich auch ein Kandidat, der ein starkes „Haben Wollen“ Gefühl auslöst.

Spannend ist die Möglichkeit, durch einen Telekonverter die Brennweite noch einmal zu verdoppeln. Für diese Kombination ist man dann aber fast 3000 Euro los.

Gewicht: 1.5 kg (Angabe)

Sony SEL-70200GM FE 70-200 mm F2,8 GM OSS Objektiv jetzt bei Amazon kaufen!

War das alles?

Nein, es gibt bereits zahlreiche weitere Objektive. Der Artikel wird upgedatet.

Achte darauf, dass bei einer Suche von „Sony Obektiv E-Mount“ bei vielen Shops, wie z.B. auch Amazon, auch Objektive mit A-Mount angezeigt werden. Die passen nicht an deine Sony Alpha. Im Zweifelsfall nachfragen oder noch besser beim Fachhändler um die Ecke kaufen.

Objektivschutz – Noch ein wichtiger Tipp

Speziell bei teuren Obektiven kann sich die Anschaffung eines zusätzlichen UV-Filter lohnen. So ist dein Objektiv geschützt, wenn du versehentlich irgendwo anstösst. Natürlich wäre es fatal, einen billigen Filter auf ein teures Objektiv zu schrauben, daher würde ich hier zu Filter > 50 Euro greifen.

Wenn 80 Euro für den Filter hinüber sind, ist das immer noch angenehmer als 1300 Euro für das Objektiv. Ich verwende meist auch den Sonnenschutz bei Bewölkung, da dadurch das Objektivglas ebenfalls geschützt ist.

Nicht immer schleppe ich alles mit mir herum. Was ich auf meiner England / Schottland-Reise 2018 dabei habe, findest du hier: Fotoausrüstung für England / Schottland.

 


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.