Sony Alpha 6700 – Meine Meinung zum neuen APS-C Flaggschiff!

Kategorie:

Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2023 von Lars

Die Sony Alpha 6700 ist eine „der“ Kamera-Neuerscheinungen im Jahr 2023. In diesem Artikel möchte ich meine Meinung zur neuen Sony Alpha 6700 APS-C-Kamera teilen. Ich konnte die Kamera bisher nicht selbst testen, meine Einschätzung basiert auf verschiedenen Testberichten und technischen Daten, die ich ausführlich recherchiert habe.

Sony Alpha 6700

APS-C kontra Vollformat

Sony Alpha 6700 Spiegellose APS-C Digitalkamera inkl. 16-50mm Power Zoom…
  • FEINSTE DETAILAUFNAHMEN IHRER MOTIVE Mit dem Exmor R Sensor mit 26 MP und dem BionZ XR Prozessor schnelle Bewegungen einfrieren, selbst bei schwachen Lichtverhältnissen. Es entstehen lebensechte, authentische Bilder und man kann Aufnahmen mit anpassbaren Voreinstellungen einen ganz eigenen Stil verleihen. Mit der Serienaufnahmekapazität von 11 BpS und der großen Auswahl an APS-C-Objektiven von Sony verpasst man niemals wieder den perfekten Moment.
  • MÜHELOSES TRACKING MIT KI-GESTÜTZTEM AUTOFOKUS Eine einfache Fokussierung des Motivs erleben mit KI-gestütztem Autofokus. Die dedizierte KI-Verarbeitungseinheit sorgt für schnelles und akkurates Tracking. Sie analysiert die Pose des Motivs und kann nahtlos zwischen Motiven wechseln. Schaltet man auf Vollzeit-DMF um, erlebt man die Welt der Fokus-Belichtungsreihen für hochauflösende Fotografien.

APS-C?

Zunächst einmal, was bedeutet APS-C? APS-C ist ein Kamera-Sensorformat, das kleiner als das Vollformat ist. Das hat Vor- und Nachteile: APS-C-Kameras sind oft leichter, kompakter und günstiger als ihre Vollformat-Pendants. Die geringere Sensorgrösse bedeutet jedoch auch, dass sie in der Regel weniger Licht einfangen können, was sich in Situationen mit schwierigen Lichtverhältnissen bemerkbar machen kann. Andererseits sind Vollformat-Kameras und die zugehörigen Objektive in der Regel teurer und schwerer, bieten aber eine höhere Bildqualität, insbesondere bei schwachem Licht.

Sony Alpha 6700

Die Sony Alpha 6700, die im Sommer 2023 auf den Markt kam, hat einige beeindruckende Verbesserungen gegenüber ihrem Vorgänger, der Sony Alpha 6000, die 2014 auf den Markt kam. Werfen wir einen Blick auf die technischen Daten dieser beiden Kameras:

EigenschaftSony Alpha 6000Sony Alpha 6700
Erscheinungsjahr20142023
Sensorauflösung24 Megapixel26 Megapixel
4K VideoNeinJa, bis zu 120 fps
AutofokusKontrast-AutofokusKI-gestützter Autofokus
BildstabilisierungNeinJa, 5-Achsen-Bildstabilisator
GehäuseKompakt und leichtÄhnlich kompakt und leicht, aber überarbeitetes Design2

Die Alpha 6700 punktet mit einer verbesserten Bildqualität, einem extrem schnellen Autofokus, einer sehr aufwendigen Motiverkennung dank KI-Zusatzchip und einer üppigen Ausstattung. Sie bietet 4K-Videos mit bis zu 120 fps, was für Videografen ein grosser Pluspunkt ist. Ein Nachteil scheint der Sucher zu sein, der mit 1024×768 Bildpunkten für die Preisklasse etwas grob aufgelöst ist.

Vor- und Nachteile der Sony Alpha 6700

Einige Vor- und Nachteile, die mir in den Tests aufgefallen sind, speziell gegenüber der Sony Alpha 6000.

Vorteile

  • Besserer Akku als bei der Alpha 6000.
  • Klapp- / Schwenk-Display.
  • Neuer, besserer Sensor.
  • Bessere Farben.
  • Bildstabilisator (hat der Sony Alpha 6600 aber auch schon).
  • Mehr Autofokus-Punkte.
  • Kopfhörer und Mikrofon-Anschluss.
  • Neben Augen Autofokus für Menschen auch Augen Autofokus für Hunde, Katzen und Insekten, wobei Schmetterlinge anscheinend nicht gut funktionieren.

Nachteile

  • Schlecht aufgelöster Sucher.
  • Augenerkennung funktioniert wohl nur gut in der Nähe des Motivs.
  • (Noch) Sehr hoher Preis.

Würde ich mir die Sony Alpha 6700 kaufen?

Es ist schwierig zu sagen, ob ich mir die Kamera kaufen würde, ohne sie persönlich in verschiedenen Situationen ausprobiert zu haben, besonders in kritischen Lichtverhältnissen, wo Vollformatkameras normalerweise ihre Stärke ausspielen. Allerdings, basierend auf den technischen Daten und den positiven Rezensionen, scheint die Alpha 6700 ein solides Update zur Alpha 6000 zu sein und eine gute Wahl für diejenigen, die ein Upgrade suchen, aber nicht unbedingt auf Vollformat umsteigen wollen. Preislich dürfte die Sony Alpha 6400 aber das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Da ich bereits eine Sony Alpha 7 II (Vollformat) besitze, würde ich persönlich jedoch eher bei Vollformat bleiben setzen. Doch ohne die Sony Alpha 6700 selbst getestet zu haben, bleibt dies eine vorläufige Einschätzung.

Egal, welche Kamera du wählst, denk daran, dass eine Kamera nur ein Werkzeug ist. Die wirkliche Kunst liegt in deiner Kreativität und deiner Fähigkeit, eine Geschichte durch deine Bilder zu erzählen.

Wem die Alpha 7 III oder IV zu gross ist, der könnte auch zur Sony Alpha 7C greifen.

Fazit Sony Alpha 6700

Die neue APS-C-Kamera scheint ein beeindruckendes Mitglied der Sony Kamerafamilie und dürfte sich als hervorragender Allrounder für Fotografie und Videografie erweisen. Mit einem innovativen 26-Megapixel-Sensor, ermöglicht die Kamera sowohl hochauflösende Fotografie als auch knackiges 4K-Video.

Dazu kommt der exzellente Autofokus, der mit KI-Unterstützung verbessert wurde und reibungsloses Umschalten zwischen Augen, Gesichtern und Oberkörpern ermöglicht. Nicht alle Tester konnte der Autofokus aber voll überzeugen. Die Fähigkeit der Kamera, verschiedene Objekte zu erkennen, wie beispielsweise Insekten, dürfte neue Massstabe in der Autofokustechnologie setzen, auch wenn es hier noch Verbesserungen braucht.

Die Sony Alpha 6700 überzeugt auch mit ihrer verbesserten Handhabung. Mit einem Gewicht von etwa 500 Gramm ist sie leicht zu transportieren. Das erweiterte Menü und der neue Drehring an der Vorderseite, sollen zu einem benutzerfreundlicheren Erlebnis beitragen.

Ein weiterer Pluspunkt der Sony Alpha 6700 ist ihre Batterielebensdauer. Die Nutzung des „Z“-Typ-Akkus führt zu einer tollen Akkulaufzeit.

Trotz kleiner Schwächen, wie zum Beispiel einem hohen Stromverbrauch beim Filmen und einem nur durchschnittlichen Serienbild-Tempo, ist die Sony Alpha 6700 insgesamt ein beeindruckendes Stück Technik. Sie soll ambitionierten Hobbyanwendern eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten und liefert dabei höchste Qualität, sowohl bei Fotos als auch bei Videos.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sony Alpha 6700 eine hervorragende Kamera für Enthusiasten und Profis gleichermassen ist. Sie liefert ausgezeichnete Leistung und eine Vielzahl an Features in einem robusten und tragbaren Paket. Preislich liegt sie aber so knapp nach an der Sony Alpha 7C, dass man sich auch als Liebhaber von kleinen Kameras fragen muss, ob man nicht eher zu dieser Vollformat-Kamera greift.

Laut den Testberichten dürfte der aktuelle Preis aber den Mehrwert zur Sony Alpha 6400 nicht ganz rechtfertigen.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Über den Autor

sony alpha 6100

Fotografie YouTube-Kanal


Sony Bestseller

Bestseller Nr. 1
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose...
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose…
Keinen Moment Verpassen: Bis zu 11 Bilder/s mit Autofokus
869,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 2

Werbung Seitenleiste

Beliebte Kategorien


Wichtige Artikel


* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank dafür, du unterstützt damit die Arbeit an dieser Website.