Sony RX100 VII: Der ideale Begleiter für Reisen mit leichtem Gepäck?

Kategorie:

Zuletzt aktualisiert am 29. März 2024 von Lars

Sony RX100 VII | Premium Bridge-Kamera (1,0-Typ-Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5...
Sony RX100 VII | Premium Bridge-Kamera (1,0-Typ-Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5…
Keinen Moment Verpassen: Bis zu 20fps mit Autofokus
1.149,00 EUR Amazon Prime

Warum die Sony RX100 VII?

Ich plane 2024 eine Mehrtageswanderung auf dem Caminho Portugués und muss hier grossen Wert auf das Gewicht meiner Ausrüstung legen. Trotzdem sollen vernünftige Fotos möglich sein. Die Qualität meines Smartphones reicht mir nicht aus. Daher die Entscheidung, von der Sony RX100 V auf die Sony RX100 VII (anderer Name Sony-DSC-RX100M7) umzusteigen und diese anstelle der Sony Alpha 6100 mitzunehmen.

Die Unterschiede zwischen der Sony RX100 V und RX100 VII

Sensor und Bildqualität

Die RX100 VII verfügt über einen 1-Zoll-Sensor mit 20.1 Megapixeln, ähnlich wie die RX100 V, aber mit verbesserten Bildverarbeitungsalgorithmen und einem effizienteren Autofokussystem. Dies sorgt für schärfere Bilder und eine bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Autofokus und Geschwindigkeit

Ein entscheidender Vorteil der RX100 VII ist ihr Autofokussystem. Es ist gegenüber dem der Sony RX100 V deutlich und spürbar verbessert worden. Ausserdem unterstützt sie Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augenautofokus für Menschen und Tiere.

Eine Übersicht über alle Sony RX100 Modelle findest du hier: Sony RX100 Serie Übersicht.

Vergleich mit der Sony Alpha 6100

Ursprünglich habe ich überlegt, die Sony Alpha 6100 mitzunehmen. Hier ein paar Punkte.

Grösse und Gewicht

Die RX100 VII ist deutlich kleiner und leichter als die Alpha 6100. Für lange Wanderungen, bei denen jedes Gramm zählt, macht sich dieser Unterschied bemerkbar. Die RX100 VII passt bequem in eine Tasche oder an einem kleinen Gurt, während die Alpha 6100 deutlich mehr Platz beansprucht.

Objektivwechsel

Ein wesentlicher Unterschied zwischen den Kameras ist die Flexibilität. Die Alpha 6100 bietet die Möglichkeit, Objektive zu wechseln, was sie vielseitiger macht, aber auch zusätzliches Gewicht und Volumen bedeutet. Die RX100 VII hingegen hat ein fest eingebautes Zoomobjektiv, das einen beachtlichen Brennweitenbereich abdeckt, was für die meisten Situationen auf dem Camino ausreichend sein sollte.

Bei der 6100 hätte ich mich für ein Objektiv entscheiden müssen und sehr wahrscheinlich wäre es eine Festbrennweite geworden.

Bildqualität und Performance

Während die Alpha 6100 mit ihrem grösseren APS-C-Sensor in Sachen Bildqualität, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen, Vorteile bietet, steht die RX100 VII in puncto Autofokus in nichts nach.

Warum nicht bei der Sony RX100 V bleiben?

Warum bin ich nicht bei der Sony RX100 V geblieben? Diese Kamera besitze ich ja schon lange und kenne mich gut mit ihr aus. Hier die Gründe, die mich zur Sony RX100 VII greifen liessen:

  • Mehr Flexiblität durch höhere Brennweite
  • Besserer Autofokus
  • Modernere Ausstattung

Bildvergleich

Wie sehen die Bilder im direkten Vergleich nebeneinander aus? Hier ein paar Beispiele . So gut wie möglich gleiche Einstellungen. RAW in Lightroom mit automatischen Einstellungen bearbeitet.

Jeweils links die Sony-DSC-RX100M5, rechts die Sony-DSC-RX100M7.

Left ImageRight Image

Auf den ersten Blick hier bei der Zeitung kein grosser Unterschied. Auf den zweiten fällt links unten bei der Sony RX100 M5 eine Unschärfe auf.

Left ImageRight Image

Der Bildeindruck ist hier zumindest bei dieser Auflösung ziemlich identisch.

Left ImageRight Image

Hier meine ich beim Bild der Sony-DSC-RX100M7 etwas mehr Schärfe im Gras zu sehen.

Left ImageRight Image

Auch hier scheint mir die Sony RX100 V (rechts) leicht in der Schärfe unterlegen.

Left ImageRight Image

Bei sich bewegenden Objekten merkt man den besseren Autofokus der RX100 VII. Beide Bilder einfach mal draufgehalten. Das Pferd hat sich immer etwas bewegt und hier gab es mit der Sony RX100 V deutlich mehr Ausschuss.

Left ImageRight Image

Auch die Sony RX100 VII kann trotz des lichtschwächeren Objektivs Bokeh. Allerdings wurden beide Bilder mit unterschiedlichen Brennweiten aufgenommen. Das Bokeh hängt auch von der Brennweite ab. Siehe dazu auch den Artikel: Die 4 wichtigsten Regeln für das Bokeh. Rechts das Bild von der Sony RX100 V mit 26mm (entspricht Vollformat 70mm), links das von der Sony RX100 VII mit 72mm (entspricht 200mm).

Aber auch bei der Sony RX100 VII ist nicht jeder „Schuss ein Treffer“:

20240303 132017 Sony DSC RX100M7 72 mm 1 400 Sek. bei f 5.0 ISO 100
Sony RX100 VII – hier ist das Nest scharf, aber nicht der Vogel – Brennweite umgerechnet 200mm

Das ist aber nicht ein generelles Problem, auch nicht bei 200mm Brennweite umgerechnet.

20240329 164618 Sony DSC RX100M7 65.97 mm 1 320 Sek. bei f 4.5 ISO 800
Bild mit der Sony-DSC-RX100M7

Bildvergleich Sony RX100 VII und iPhone 11 Pro

Warum aber nicht gleich das Smartphone nehmen? Hier eine Gegenüberstellung eines Bildes, dieses Mal links Sony-DSC-RX100M7 und rechts iPhone 11 Pro.

Left ImageRight Image

Erster Eindruck auch des Smartphone-Bild ist nicht schlecht. Jedoch wirkt es insgesamt flacher. Gerade in den Bäumen sieht man viel weniger Zeichnung.

Nachtfotos mit der Sony RX100 VII

Nachtfotos sind keine Stärken von Kameras mit so kleinen Sensoren wie der Sony-DSC-RX100M7. Alles über ISO 800 ist meines Erachtens kaum noch brauchbar.

Kann man aber lange genug belichten, um einen niedrigen ISO-Wert zu verwenden, wird es wieder besser.

Sony-DSC-RX100M7 Nachtfoto: Bonner Münster - ISO 100, 20Sekunden Belichtung
Sony-DSC-RX100M7 Nachtfoto: Bonner Münster – ISO 100, 20Sekunden Belichtung
Sony RX100 VII | Premium Bridge-Kamera (1,0-Typ-Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5...
Sony RX100 VII | Premium Bridge-Kamera (1,0-Typ-Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5…
Keinen Moment Verpassen: Bis zu 20fps mit Autofokus
1.149,00 EUR Amazon Prime

Fazit Sony RX100 VII

Auch wenn die Wanderung noch nicht stattgefunden hat, denke ich, dass es eine gute Entscheidung war, die Sony RX100 VII anzuschaffen.

Vorteile Sony RX100 VII

  • Niedriges Gewicht
  • Guter Autofokus
  • Blitz integriert
  • Sucher integriert
  • Grosser Brennweiten-Spielraum

Nachteile Sony RX100 VII

  • Objektiv nicht besonders lichtstark
  • Rauschempfindlich
  • Kein integrierter ND-Filter mehr wie bei der Sony RX100 V – externe Filter nur über „Bastellösungen“
  • Haptik aufgrund der Grösse nicht ideal
  • Relativ teuer


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Über den Autor

sony alpha 6100

Fotografie YouTube-Kanal


Sony Bestseller

Bestseller Nr. 1
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose...
Sony Alpha 6400 | APS-C Spiegellose…
Keinen Moment Verpassen: Bis zu 11 Bilder/s mit Autofokus
869,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 2

Werbung Seitenleiste

Beliebte Kategorien


Wichtige Artikel


* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank dafür, du unterstützt damit die Arbeit an dieser Website.