Verkehr vor dem Gotthard

Verkehr A2 (CH) – Per Webcam nachsehen, wie es vor Gotthardtunnel und St. Bernhard-Tunnel aussieht

Gotthard-Tunnel

Wenn du schnell in den Süden fahren willst, speziell nach Italien, ist der Gotthard-Strassen-Tunnel die erste Wahl. Mit knapp 17 Kilometer ist er der drittlängste Strassentunnel der Welt. Da er nur zweispurig ist, stellt er auch ein Nadelöhr da. Lange Staus sind hier die Regel. Doch du kannst dich auch per Webcam-Bilder über den aktuellen Verkehrszustand informieren.

Bei zuviel Verkehr kann man bei offenem Pass auch über diesen fahren. Der Pass ist sehr gut ausgebaut, aber häufig herrscht dort auch sehr viel Verkehr. Alternativ kann man gg. die San-Bernadino-Route (über den Splügenpass) oder die Route über den grossen St. Bernhard nehmen. Letztere ist wegen des Tunnels bei schlechten Witterungsverhältnissen die bessere Wahl.

Rechtlicher Hinweis
Die Webcam-Bilder gehören nicht dem Website-Betreiber von lars-schlageter.com. Die Bilder werden lediglich verlinkt. 

Gotthardtunnel Göschenen (Nordeinfahrt)

Blickrichtung Süden – Rechte Spur zeigt den Verkehr vor dem Gotthardtunnel

Webcam Gotthardtunnel Göschnen in Richtung Süd

Gotthardtunnel Airolo (Südeinfahrt)

Blickrichtung Süden – Linke Spur zeigt den Verkehr vor dem Gotthardtunnel

Webcam Gotthardtunnel Airolo in Richtung Süd

Quelle: Amt für Betrieb Nationalstrassen

Alternativroute St. Bernhard

Der Tunnel grosser St. Bernhard ist kostenpflichtig!

Der Tunnel verbindet den Schweizer Kanton Wallis mit Italien. Er dient oft als Alternativroute, wenn der
Gotthard-Tunnel mal wieder verstopft ist.

Schweizer Einfahrt

Webcam Tunnel grosser St. Bernhard - schweizer Einfahrt

Italienische Einfahrt

Webcam Tunnel grosser St. Bernhard - italienische Einfahrt

Quelle: http://www.letunnel.com

Verkehrsinfo Schweiz online

Mit diesen zwei Diensten kannst Du Dich online über den Verkehrs in der Schweiz informieren

Online Verkehrsinfo SRF


Vorschaubilder sind nicht live!

Wie sieht es mit den Pässen aus?

Wenn Du wissen willst, welche Alpenpässe geöffnet sind und  welche nicht, dann kannst Du dich bei Alpenportal informieren.

Und sonst?

Moderne Navigationsgeräte können helfen, Staus zu vermeiden. Diese Geräte empfangen, i. d. R. über eine zusätzliche SIM-Karten Verkehrsdaten in Echtzeit und berechnen so Alternativrouten viel genauer als Geräte, die via TMC eigentlich nur den Verkehrsfunk empfangen. Derartige Geräte, wie das TomTom Go Professional 520 sind zwar nicht günstig, sparen aber Nerven. 

Günstigere Navis (zumeist ohne Live-Verkehrsdaten) sowie Zubehör findest Du unter der Rubrik Navigationsgeräte Testsieger 2017.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.