Vollformat-Kamera oder APS-C-Kamera | 5 wichtige Punkte

christmas-ad

Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2021 von Lars

Du überlegst dir, eine APS-C-Kamera oder eine Vollformat-Kamera zuzulegen? Mehr dazu in diesem Artikel.


Sony Alpha 7 II | Spiegellose Vollformat-Kamera mit Sony 28-70 mm f/3.5-5.6...
Sony Alpha 7 II | Spiegellose Vollformat-Kamera mit Sony 28-70 mm f/3.5-5.6...
SCHARFE DETAILS: 24 Mp Vollbildsensor für herausragende Bilder.; IDEAL FÜR:...
1.202,99 EUR

Grundsätzlich kannst du mit praktisch allen aktuellen Kameras tolle Fotos machen. Eigentlich sogar mit dem Smartphone. Tipps dazu findest du im Artikel: 7 Fotografie-Tipps für bessere Fotos [Smartphone + Kamera]. Beim Fotografieren kommt es in erster Linie auf einen guten Blick und ein Verständnis von Bildaufbau und -komposition an. Mehr Informationen dazu findest du im Artikel: Bildaufbau Fotografie einfach erklärt (2021).

Trotzdem verhilft dir  Technik in bestimmten Situationen zu einem etwas bessern Bild. In diesem Artikel schauen wir uns 5 wichtige Punkte an, die dir bei der Entscheidung für Vollformat oder APS-C helfen werden.

1. Vollformat-Kameras sind schwerer und grösser als APS-C Kameras

aps-c-kamera-vollformat
Links die APS-C-Kamera, rechts die Vollformat. Der Unterschied ist sichtbar.

Bauartbedingt sind Vollformatkameras schwerer und grösser als APS-C-Kameras. Sony hat mit der Alpha-7-Serie allerdings auch recht kompakte Vollformat-Kameras hinbekommen. So ist der Gewichtsunterschied nicht allzu dramatisch:

  • APS-C (Sony Alpha 6000): 599 Gramm
  • Vollformat (Sony Alpha 7II): 344 Gramm

2. Vollformat-Kameras sind lichtempfindlicher als APS-C Kameras

Vollformatkameras sind lichtempfindlicher. Bei gleicher Lichtstärke kannst du also mit einer Vollformatkamera Bilder mit weniger Bildrauschen aufnehmen.

aps-c-vollformat
APS-C Sensor links und Vollformatsensor rechts – deutlicher Unterschied

Das folgende Bild aus dem Basler Zoo habe ich mit der Vollformatkamera Alpha 7 II  mit ISO 5000 aufgenommen bei einer 1/800 Sekunde, da das Modell leider nicht immer still gehalten hat. Man sieht Bildrauschen, aber das wäre bei der Alpha 6000 deutlich ausgeprägter gewesen.

bild-FE 70-200mm F4 G OSS-133 mm-1-800 Sek. bei f - 4.0-ISO 5000-0001

3. Vollformat-Kameras haben eine geringere Tiefenschärfe als APS-C Kameras

Beim gleichen Bildausschnitt haben Vollformatkameras eine geringere Tiefenschärfe. Das heisst, der Bereich, der um den Fokuspunkt noch scharf ist, ist geringer als bei einer APS-C Kamera. Das ist nicht zwangsläufig ein Nachteil, sondern oft auch ein Vorteil, da man diesen Effekt auch zur Freistellung eines Motivs im Vordergrund verwendet. Du kommst also mit einem Objektiv mit Minimalblende 4 unter Umständen bei Vollformat weiter wie bei APS-C.

Sonnenblume mit schöne unscharfen Hintergrund (Bokeh)
Sonnenblume mit schöne unscharfen Hintergrund (Bokeh)

Mehr zum Effekt erfährst du unter Regeln für das Bokeh.

4. Scheinbare Brennweitenverlängerung bei APS-C

Durch den kleineren Sensor bei APS-C verändert sich der Bildausschnitt. Bei gleichem Objektiv hast du auf einem APS-C-Sensor daher eine (scheinbar) grössere Brennweite als mit einer Vollformatkamera. Aus einem 200mm Zoom wird ungefähr ein 300mm Zoom. Die optische Brennweite bleibt aber die selbe. Der grössere Ausschnitt kommt nur durch den kleineren Sensor zustande.

5. Vollformat ist teurer

Sowohl eine Vollformatkamera, als auch die Objektive für Vollformat sind teurer.

Sony Alpha 7 II | Spiegellose Vollformat-Kamera mit Sony 28-70 mm f/3.5-5.6...
Sony Alpha 7 II | Spiegellose Vollformat-Kamera mit Sony 28-70 mm f/3.5-5.6...
SCHARFE DETAILS: 24 Mp Vollbildsensor für herausragende Bilder.; IDEAL FÜR:...
1.202,99 EUR

Fazit Vollformat-Kamera oder APS-C-Kamera?

Wie eingangs gesagt, macht (teure) Technik aus dir nicht automatisch einen besseren Fotografen. Mit gutem Blick kannst du mit dem Smartphone oder einer Kompaktkamera schon tolle Bilder schiessen. Technik hilft dir aber dabei ein gutes Foto noch etwas besser zu machen. Ich hatte hier bisher nur die Gelegenheit, eine Sony Alpha 6000 (APS-C) mit einer Sony Alpha 7II (Vollformat) zu vergleichen. Beides Kameras aus 2014 respektive 2015.

Die APS-C-Kamera ist mir, der häufig bei schlechten Lichtverhältnissen unterwegs ist, einfach oft zu lichtschwach. Vollformat bringt hier deutlich mehr. Die meisten Bilder hätte ich aber mit der APS-C-Kamera in ähnlicher Qualität hinbekommen. Aber die Vollformat macht (mir) einfach mehr Spass. Das Ganze ist immer auch eine Budgetfrage. Wenn du das Budget hast, nimm Vollformat. Wenn es eher eng ist, steige mit APS-C ein. Du kannst dir überlegen, dann für deine APS-C-Kamera Objektive zu kaufen, die später auch an Vollformat funktionieren. Wenn das nicht geht, ist das aber auch nicht tragisch. Die Wiederverkaufswerte im Foto-Bereich sind im Allgemeinen gut. Ich habe zunächst mit Nikon begonnen und habe dann beim Umstieg auf Sony mein ganzes Equipment für einen guten Preis wieder los bekommen.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.