Tee mit Stevia und Ingwer

Wohltuender Tee mit Stevia und Ingwer

Schwerer Husten treibt mich aus dem Bett. Ans Wiedereinschlafen ist nicht zu denken. Was nun? Bin ich wenigstens mal ein bisschen produktiv und mach mir einen lindernden Tee: In eine grosse ISO-Tasse kommen hierzu:

  • 8 Kräuter-Tee von Teekanne
  • Eine Scheibe Orange – Ränder abgeschnitten
  • Ein Teelöffel Flüsssig-Stevia
  • Ein Schuss Honig (womit das Ganze natürlich nicht mehr zuckerfrei ist, aber einfach dem Hals gut tut)
  • Wer Probleme mit dem Einschlafen hat, macht noch einen Schuss Rum dazu (zu viel ist hier aber schnell kontraproduktiv und verhindert das Durchschlafen)
  • Zwei Scheiben Ingwer – oder je nach Lust und Laune auch mehr

Tee mit Stevia und Ingwer

Irgendwie kommt es mir vor, als wäre Ingwer „Mädel-Kram“. Im Moment scheinen wohl alle Frauen (Arbeit, Bekanntenkreis, Mutter) das Zeugs massenweise einzunehmen. Doch Ingwer ist tatsächlich verdauungsfördernd, magenstärkend appetit- und kreislaufanregend und enthält Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor. Der Clou ist aber sicher die schmerzmittelähnliche Wirkung, die in einigen Studien nachgewiesen wurde. Ich nehme es jetzt seit drei Tagen und komme ohne zusätzliches Paracetamol-Präparat oder ähnliches aus. Die Gliederschmerzen halten sich in Grenzen und die sonst bei mir üblichen Rückenschmerzen aufgrund der mangelnder Bewegung sind weg.

Mädels, da habt Ihr wirklich was tolles entdeckt! Wer mehr wissen will, unbedingt den Wikipedia-Artikel lesen oder googeln.

Nach 8-10 Minuten langsam trinken – Gesundheit. Oder zum Wohl, falls Ihr Rum rein getan habt.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ein Like hinterlässt und ihn teilst. Herzlichen Dank!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.