Meine Meinung zum Sigma 19mm an der Sony Alpha 6000

Zuletzt aktualisiert am 26. Dezember 2023 von Lars

Seit 2015 fotografiere ich mit der Sony Alpha 6000. Und eine Zeit lang habe ich auch das Sigma 19mm F2.8-Objektiv an dieser Kamera benutzt. Meine Meinung zu diesem Objektiv liesst du in diesem Artikel.

Sigma 19mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Sony-E...
Sigma 19mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Sony-E...
Festbrennweite: 19 mm, Ideal für Schnappschüsse und bei Aufnahmen im...
154,99 EUR

Warum Sigma?

Sucht man nach einem günstigen Objektiv, kommt man schnell zu den Festbrennweiten von Sigma. Das 19mm-Objektiv des japanischen Herstellers ist vergleichsweise günstig zu haben.

Warum Festbrennweite?

Objektive mit Festbrennweite sind einfacher herzustellen als Zoom-Objektive und bieten daher meist eine hohe Qualität zu einem günstigeren Preis.

Bei der Festbrennweite ist man, wie der Name schon sagt, auf eine Brennweite begrenzt und hat nicht die Flexibilität eines Zoom-Objektives.

Je nach Brennweite und Art des Fotografierens ist das mehr oder weniger gut zu verschmerzen. Es gibt Fotografen, die bewusst nur mit Festbrennweiten fotografieren. Die Begrenzung des Bildausschnittes kann die Kreativität beim Fotografieren fördern.

Für welchen Einsatzzweck ist das Sigma 19mm F2.8-Objektiv geeignet?

Mit 19mm Brennweite ist das Objektiv relativ weitwinklig. Man kann es daher gut für Landschaftsfotografie einsetzen oder allgemeiner immer dann, wenn ein relativ grosser Bildausschnitt auf das Bild soll.

Objektivübersicht Sony Alpa 6000

Für was steht F2.8?

2.8 ist der kleinste mögliche Blendenwert. Beim Kit-Objektiv der Alpha 6000 ist F3.5-5.6 angegeben. Warum zwei Werte? Der erste Wert ist der kleinste Blendenwert bei der kleinsten Brennweite, der zweite der kleinste Wert bei der grössten Brennweite. Günstige Zoom-Objektive können nicht über den ganzen Bereich den gleichen kleinsten Blendenwert anbieten. Teure schon, die sind aber meist auch relativ gross und schwer.

Ein kleiner Wert bedeutet eine weit geöffnete Blende und ein grosser Wert eine geschlossene Blende.

Sollte man also immer mit kleinem Blendenwert (also weit geöffneter Blende) fotografieren? Nein! Bei einer weit geöffneten Blende erhält man zwar mehr Licht auf den Sensor, jedoch ist der Bereich, in dem dein Foto scharf wird, sehr gering. Daher kann man als Faustregel bei der Landschaftsfotografie die Blende 8 nehmen und auf den Hintergrund fokussieren. Damit wird sowohl Vordergrund als auch Hintergrund scharf abgebildet.

Wie schlägt sich nun das Sigma 19mm F2.8 E-Mount?

Ich habe es gegen das Kit-Objektiv antreten lassen. Das Kit-Objektiv bringt eine eher durchschnittliche Qualität mit. Insofern habe ich vom Sigma deutlich bessere Bilder erwartet. Vorneweg: Das Sigma macht bessere Bilder als das Kit-Objektiv, aber nicht soviel besser, wie ich es erwartet hätte.

Sony Blende 8
Sony Blende 8
Sigma Blende 8
Sigma Blende 8
Sony Blende 8
Sony Blende 8
Sigma Blende 8
Sigma Blende 8
Sony Blende 8
Sony Blende 8
Sigma Blende 8
Sigma Blende 8
Sony Blende 4
Sony Blende 4
Sigma Blende 4
Sigma Blende 4

Für einen objektiven Vergleich hätte man hier natürlich die Kamera auf ein Stativ montieren müssen und einen absolut identischen Bildausschnitt wählen müssen. Mir geht es aber um den Einsatz im Alltag. Und da habe ich meist kein Stativ dabei.

Mein Fazit zum Sigma 19mm F2.8

Mit 19 mm eignet sich das Sigma hauptsächlich für Landschafts- und Architekturfotografie. Dabei sind die Ergebnisse gegenüber dem Kit-Objektiv nicht so viel besser, wie ich das erwartet hätte.

Der Schärfe-Unterschied zwischen Kit-Objektiv und Samyang 12mm ist bedeutend grösser. Klar, die Brennweiten lassen sich nicht vergleichen, aber ich hätte mir einen ähnlich offensichtlichen Unterschied, was die Schärfe betrifft, beim Sigma gewünscht. Für mich macht es kein Sinn, Kit-Objektiv, Sigma und Samyang mitzunehmen. Wenn mir der Bildausschnitt des Samyang zu gross ist, kann ich das Bild bequem am Rechner beschneiden. Ich verliere dabei zwar Auflösung. Das ist aber häufig nur dann wichtig, wenn ich die Bilder sehr gross ausdrucken will.

Als Nachteil empfinde ich beim Sigma (auch beim Samyang) den fehlenden Bildstabilisator. Da man dieses Objektiv aber wahrscheinlich eher selten bei schlechten Lichtverhältnissen einsetzen wird, ist dieser Nachteil beim 19mm weniger relevant als zum Beispiel beim Sigma mit 60mm.

Oft wird von störendem Klackern berichtet. Das kann ich nicht bestätigen. Inzwischen habe ich das Sigma 19mm verkauft, da ich es praktisch überhaupt nicht mehr im Einsatz hatte.

1 Gedanke zu „Meine Meinung zum Sigma 19mm an der Sony Alpha 6000“

  1. Mich ärgern immer wieder die dümmlichen Begriffe wie: " der kleinst mögliche Blendenwert"
    warum wird es nicht beim Namen genannt ? " die größte Blende "
    Aber trotzdem gut beschrieben.
    Danke
    Werner Birkwald

    Antworten

Schreibe einen Kommentar